Stay FIT Part IV

Hallo meine Lieben! Heute folgt der vierte Teil meiner Stay FIT Reihe.  Ich bin echt mega happy, dass sie euch gefällt und möchte euch in diesem Teil nun einmal die Vor- und Nachteile einzelner Sportarten aufzeigen. Auch meinem persönlichen Sportprogramm und wie man sich seine Woche sportlich planen könnte habe ich mal zusammen gestellt. Beginne ich mit den Vor- und Nachteilen der verschiedenen Ausdauersportarten.
Und so könntet ihr eure Woche versporteln. Entschuldigt bitte die ROT unterstrichenen Wörter. Ich habe versucht es zu entfernen ABER es kam immer und immer wieder.
Ich habe mir meine Woche auch mal für euch zusammengestellt. Zusätzlich auch ein Bild von meiner Joggingstrecke bzw. meinen beiden Joggingstrecken. Strecke 1 laufe ich wenn es trocken war, da sie meist aus Feldweg besteht und bei Regen komplett matschig ist. Strecke 2 ist die ganz normale Straße zwischen meinen beiden Dörfern und auch mitten durch das Nachbardorf.
In den ersten 3 Bereichen habe ich mein persönliches Limit erreicht. Bei den Bauchmuskeln möchte ich mich allerdings noch auf 200 am Tag steigern. Pro Woche mache ich immer 5 Sit up‘s am Tag mehr. Ich bin der Meinung jeder sollte seine Ziele selbst setzen und niemandem nacheifern.Ich treibe gerne Sport und habe darin eine Möglichkeit entdeckt Frust/Stress und auch Wut abzubauen. Es hilft mir einfach mal abzuschalten und danach fühle ich mich einfach besser. Ein gutes WorkOut ist für mich eine gute Möglichkeit in Schwung zu kommen. Jeder sollte sich selbst einen Plan machen oder einfach dann Sport treiben wenn er Lust hat. Es sollte kein Zwang sein, denn dann macht es wirklich keinen Spaß mehr. Vielleicht kommt euch mein Programm etwas viel vor, ich weiß! Aber ich treibe 4x in der Woche Sport und habe meinen Spaß daran. Da ich aus einer eher ländlichen Gegend komme und man hier viel Freizeit/Zeit hat. Mache ich lieber Sport als sinnlos vor dem TV zu hocken. Ich habe allerdings auch zwei einfache Regeln. 1. Nach 2 Tagen Sport immer einen Ruhetag zum regenerieren der Muskeln und Schonung der Gelenke einlegen. 2. Nicht zwei Tage hintereinander Joggen. Die Folge könnten Gelenkschmerzen oder Muskelkater sein. 

Bild 1: Man erkennt langsam meine Bauchmuskeln Bild 2: könnt ihr  ein typisches Joggingoutfit von mir sehen. Ein enganliegendes Top und eine kurze Short von killtec. Ich habe noch einen letzten Stay FIT Post geplant. Dafür bitte ich euch vielleicht ein paar Fragen zu stellen, die ich dann beantworten werde. Habt ihr irgendwelche Anregungen? Möchtet ihr etwas spezielles wissen?
Hier nochmal die Links zu den anderen Teilen. Klickt dafür einfach auf das Wort. Nummer 1 Nummer 2 Nummer 3

Kommentare:

  1. sehr, sehr brav :)
    jogge gerne und es macht einfach den kopf frei :)
    doch man darf die sonnencreme nicht vergessen ;)

    lg
    svetlana

    AntwortenLöschen
  2. Toller post! Find ich echt gut ;3

    AntwortenLöschen
  3. Sehr gut! Sport ist der beste Ausgleich & erhält vorallem die Bikinifigur! :D Leider ziehe ich das nie durch :/

    Liebe Grüße, Laura von wwdancer.de.

    AntwortenLöschen
  4. Finde ich cool,
    dass du über Sport berichtest!
    Ich wünschte ich hätte deine Motivation :D

    AntwortenLöschen
  5. finde schwimmen am effektivsten :)

    AntwortenLöschen
  6. Huhu,

    ich finde deine Pläne total gut. Ich hole mir immer gerne Anregungen und gucke wie andere ihr Fitnessprogramm organisieren.
    Ich persönlich mag joggen am liebsten.

    AntwortenLöschen
  7. Toller Post! :) Sehr informativ.
    LG. rockbarin

    AntwortenLöschen